Gewerbegebiet in Torgelow wird ausgebaut

Rudolph: Voraussetzungen für Neuansiedlungen und Unternehmenserweiterungen werden verbessert

In Torgelow wird das Industrie- und Gewerbegebiet Borkenstraße weiter ausgebaut. „Die Voraussetzungen für weitere Neuansiedlungen beziehungsweise Erweiterungen von ansässigen Unternehmen vor Ort und die Anbindung des Gewerbegebietes an das überregionale Verkehrsnetz verbessern sich“, sagte der Staatssekretär im Ministerium für Wirtschaft, Bau und Tourismus Dr. Stefan Rudolph am Freitag vor Ort.

Das vorhandene Gewerbegebiet hat derzeit eine Fläche von 33,2 Hektar (Netto). Dort sind gegenwärtig 14 Unternehmen mit 1.200 Mitarbeitern ansässig. Mit den nun geplanten Maßnahmen wird es um eine Fläche von 22,5 Hektar erweitert. Darüber hinaus werden Straßen westlich der Borkenstraße und nördlich des Ascherslebener Weges neugebaut sowie Ver- und Entsorgungsanlagen ausgebaut. Es erfolgt zudem die Anbindung an die Landesstraße L 321, insbesondere für den Schwerlastverkehr Richtung Süden und Westen (Autobahn A 20) direkt auf die Landesstraße. „Es ist notwendig alles zu tun, unsere vielseitige Wirtschaftsstruktur in einem Flächenland wie Mecklenburg-Vorpommern zu erhalten und auszubauen, die nicht nur voneinander profitieren kann, sondern auch vielfältige Arbeitsplätze und damit Zukunftsperspektiven für unsere Menschen im Land bietet. Mit der Ansiedlung von Unternehmen im ländlichen Raum wird vor Ort die Grundlage für eine auch zukünftig lebenswerte Region geschaffen“, so Rudolph weiter.

Die Gesamtinvestition beläuft sich auf rund 4,81 Millionen Euro. Das Wirtschaftsministerium unterstützt das Vorhaben im Rahmen der Gemeinschaftsaufgabe „Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur“ (GRW) in Verbindung mit Mitteln des „Europäischen Fonds für regionale Entwicklung“ (EFRE) mit rund 3,72 Millionen Euro.

 

Pressemitteilung Nr. 210/13 – 02.08.2013 – WM – Ministerium für Wirtschaft, Bau und Tourismus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.