Kreative Designideen gesucht

Seidel: Chance eigene Produkte bekannter zu machen

Kreatives Design gefragt: Designer, Gestalter und Entwickler aus Mecklenburg-Vorpommern können sich ab sofort um den Lilienthal-Designpreis bewerben. „Der Lilienthal-Designpreis Mecklenburg-Vorpommern wird mit dem Ziel ausgelobt, das Thema Design in der Wirtschaft stärker in den Vordergrund zu rücken. Durch die Auszeichnung hervorragender Designleistungen soll das Bewusstsein für Design weiter gefördert werden, für Unternehmen und Designer Leistungsanreize bieten und ein Forum des Leistungsvergleichs und Austauschs sein“, sagte der Minister für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus Jürgen Seidel am Dienstag in Schwerin. Der Lilienthal-Designpreis 2011 wird in diesem Jahr zum 15. Mal und der Nachwuchspreis zum 11. Mal vergeben.

Der Designpreis wird in den Kategorien

  • Industrial Design
  • Kommunikations- und Multimediadesign
  • Architektur und Gesamtgestaltungen von Bauwerken und Interiordesign ausgeschrieben.

Um den Preis können sich Unternehmen, Behörden und Kommunen mit am Markt eingeführten Produkten, Dienst- und Kommunikationsleistungen bewerben. Für den Nachwuchspreis können Studenten und Absolventen der beiden Designschulen im Land sowie anderer ähnlich gelagerter Ausbildungsgänge ihre Bewerbungen einreichen. Mit dem Nachwuchspreis werden junge Leute herausgefordert, sich schon während der Ausbildung mit wirtschaftsrelevanten Designaufgaben zu beschäftigen.

„Zu einem innovativen Produkt gehört eine ansprechende und funktionale Gestaltung, denn die Produktentwicklung auch mit modernsten Technologien allein garantiert noch keinen erfolgreichen Absatz. ´Design made in MV“ kann sich zu einem Markenzeichen entwickeln, das der Wirtschaft neue Impulse verleiht“, so Seidel weiter. Die Preisverleihung findet am 23. Juni 2011 während eines Festaktes in der Hochschule Wismar im Anschluss an das 2. Designsymposium statt. Insgesamt stehen Preisgelder in Höhe von 6.000 Euro zur Verfügung. Die Ausschreibungsunterlagen für den Lilienthal-Designpreis sowie für den Lilienthal-Designförderpreis, Ergebnisse des Wettbewerbes der letzten Jahre und aktuelle Informationen finden Sie unter http://www.designzentrum-mv.de. Der Einsendeschluss für die Bewerbungen ist der 15. April 2011.

Pressemitteilung Nr. 69/11 – 22.03.2011 – WM – Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.