Einbrüche in und um Rostock

Mehrere Einbrüche bestimmten den gestrigen Tag der Polizei. Dabei hatten es die unbekannten Täter teilweise auf recht ungewöhnliches Diebesgut abgesehen.

Nach einem Einbruch in die Vereinsgaststätte eines Rostocker Fußballvereins wurde am 16.11.2009 Anzeige erstattet. Einbrecher hatten eine Gittertür sowie die dahinter liegende Eingangstür aufgehebelt und sich so Zutritt zu den Räumlichkeiten verschafft. Die scheinbar recht ausgehungerten Diebe entwendeten ein ganzes, eingefrorenes Wildschwein sowie mehrere Wurstpakete. Aus einem Lagerraum wurde eine größere Menge verschiedenster Spirituosen gestohlen.

Ein zweiter Einbruch wurde von einem Instrumentenbauer ebenfalls am 16.11.2009 angezeigt. Unbekannte Täter brachen die Werkstatt des Mannes am Stadtrand von Rostock auf, indem sie das Rolltor gewaltsam in der Schienenführung nach oben drückten . Allerdings interessierten sich die Einbrecher nicht für die Musikinstrumente, sondern nahmen fast den kompletten Werkzeugbestand mit, darunter verschiedene Handkreis- und Stichsägen, fünf Bohrmaschinen, eine Fräse, Lötkolben und Kleber.

Ebenfalls von Einbrechern heimgesucht wurde ein Blumengeschäft in der Rostocker Südstadt. Die Tat war am Vormittag des 16.11.2009 festgestellt und angezeigt worden. Die auch hier noch unbekannten Täter hatten die Fenstervergitterung mitsamt der Schrauben aus der Wand gerissen und dann das Fenster gewaltsam geöffnet. Für Blumen interessierten sich die Einbrecher nicht. Stattdessen wurde Bargeld aus einer Kasse in Höhe von mehr als 100 Euro entwendet.

Auch in Kavelstorf waren Einbrecher in der Nacht zum 16.11.2009 unterwegs. Hier wurde ein 50 cm x 60 cm großes Loch in die Wand einer Tabakwarenfirma gestemmt, so dass die Täter ins Innere der Lagerhalle gelangen konnten. Erstaunlich – gestohlen wurden keine Zigaretten sondern lediglich ein Karton mit 24 Aschenbechern.

In allen Fällen wurden Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Pressemitteilung PD Rostock

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.