Brände in Bad Doberan

Bei zwei Bränden von Gartenlauben in einer Kleingartenanlage in Bad Doberan geht die Polizei von Brandstiftung aus. Nach ersten Erkenntnissen wurden die Lauben am späten Abend des 14.11.2009 durch offenes Feuer in Brand gesetzt. In einem Fall brannte das in massiver Bauweise errichtet Häuschen bis auf die Grundmauern nieder. Auch ein angrenzender Holzgeräteschuppen wurde durch das Feuer vollständig zerstört. In diesem Fall wird der entstandene Sachschaden auf ca. 2000 Euro geschätzt.

Bei der zweiten betroffenen Laube wurden das Teerdach sowie die Dachrinne durch die Hitze beschädigt. Personen kamen in keinem Fall zu Schaden. Nach umfangreichen Ermittlungen am Brandort hat das Kriminalkommissariat Bad Doberan die weiteren Ermittlungen übernommen.

Pressemitteilung PD Rostock

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.